Mobile Recruiting – Machen Sie es Bewerbern einfach!

Die Nutzung von mobilen Endgeräten wie Notebooks , Smartphone oder Tablets ist für Bewerber in der heutigen Zeit selbstverständlich. Das hat Auswirkungen auf den Bewerbungsprozess, denn die Mitarbeitergewinnung durch das sogenannte Mobile Recruiting gewinnt zunehmend an Bedeutung. Wie Arbeitgeber den Bewerbungsprozess dadurch verschlanken und das gesamte Potenzial dieser Rekrutierungsstrategie optimal nutzen können, erläutern wir in unserem aktuellen Beitrag.

 

Was ist Mobile Recruiting?

Das Recruiting, also die gezielte Suche nach qualifizierten Mitarbeitern, verlagert sich in der Gegenwart immer stärker in den digitalen Bereich. Eine wichtige Rolle spielt in diesem Zusammenhang das Mobile Recruiting. Gemeint ist damit ein Recruiting-Prozess, der ausschließlich über mobile Endgeräte wie Notebooks, Tablets oder Smartphones abgewickelt wird. Dieser Prozess reicht von der Stellenausschreibung über das Bewerbungsprozedere bis hin zur Auswahl geeigneter Anwärter auf eine offene Stelle.

Für das Online-Recruiting über mobile Endgeräte nutzen Unternehmen eigens entwickelte Apps oder Webseiten, die für die mobile Nutzung optimiert wurden. Dabei reicht es nicht aus, Bewerbungsprozesse einfach von der Desktop-Version auf das Smartphone zu übertragen. Die Funktionalität muss exakt auf Smartphone und Co. zugeschnitten sein, um den Bewerbern die einzelnen Schritte so einfach wie möglich zu machen.

 

Beispiel aus der Praxis

Anhand eines praxisbezogenen Beispiels lässt sich das Mobile Recruiting nachvollziehbar veranschaulichen: Angenommen, ein Bewerber entdeckt bei der mobilen Suche eine interessante Stellenausschreibung. Am liebsten würde er sofort eine Bewerbung abschicken, jedoch ist der eigene Lebenslauf nicht als Datei auf dem Smartphone hinterlegt. Ärgerlich, denn die Bewerbung könnte längst versendet sein.

Im digitalen Zeitalter ist die Lösung jedoch nicht weit entfernt: Wer auf Stellensuche ist, kann den eigenen Lebenslauf auf Karrierenetzwerken wie Xing oder LinkedIn hochladen. Recruiter müssen lediglich dafür sorgen, dass Bewerber diesen mit der Bewerbung verlinken können. Als Alternative bietet sich eine spezielle Recruiting-App an, über die sofort ein Upload des Lebenslaufs aus der Cloud erfolgen kann.

 

Mobile Recruiting: Erfolgsstrategie bei der Mitarbeitergewinnung

Dass das Mobile Recruiting eine Erfolgsstrategie bei der Gewinnung von neuen Fachkräften ist, belegt unter anderem die Studie „Recruiting Trends 2020“, die von der Universität Bamberg, zusammen mit dem Job-Portal monster.de, durchgeführt wurde. Ein Ergebnis dieser Studie war, dass Unternehmen einen klaren Wettbewerbsnachteil erleiden, wenn sie auf das Mobile Recruiting verzichten. So brechen laut Studie rund 65 Prozent aller Bewerber die Stellensuche ab, wenn es Probleme mit der Darstellung der Stellenanzeigen auf mobilen Endgeräten gibt.

Im Umkehrschluss heißt das: Unternehmen, die auf Mobile Recruiting verzichten, gehen das Risiko ein, die besten Fachkräfte an die Mitbewerber zu verlieren.


Schlankerer Bewerbungsprozess: Umsetzung des Mobile Recruiting

Um das Mobile Recruiting zum Erfolg zu führen, benötigen Sie eine klare Strategie, bei deren Umsetzung Ihnen eine Employer Branding Agentur gern behilflich ist. Wichtig ist: Die Karriereseite sollte zwingend responsiv sein und die Inhalte auf jedem Endgerät technisch fehlerfrei darstellen. Unter Umständen kann dafür die Programmierung einer App eine sinnvolle Maßnahme sein.

Zudem eignet sich ein Chatbot für potenzielle Bewerber, um die häufigsten Fragen zum Bewerbungsverfahren, aber auch für allgemeine Kundenanfragen schnell und unkompliziert beantworten zu können.

 

Für Bewerber muss der Prozess so einfach wie möglich gestaltet werden. Das bedeutet für die Praxis:

  • kurze, knackige Aussagen im Text zur Stellenbeschreibung
  • Flexibilität bei den Upload-Möglichkeiten
  • unkomplizierte Navigation
  • Bewerbungen über Messenger-Dienste oder Videobewerbungen sollten möglich sein

 

In der heutigen Zeit zählt im Bewerbungsprozess vor allem Schnelligkeit. Informieren Sie die Bewerber zeitnah, dass die Bewerbung eingegangen ist und bearbeitet wird. Automatisierte Rückantworten per E-Mail sind in diesem Zusammenhang ein praxiserprobtes Mittel.

Fazit: Mobile Recruiting ist für Unternehmen in der Gegenwart ein elementarer Bestandteil eines modernen Bewerbungsprozesses. Greifen alle Zahnräder ineinander, werden Unternehmen als zukunftsorientiert, offen, innovativ und technologiefreundlich wahrgenommen – was als klarer Wettbewerbsvorteil gilt.

Als erfahrene Employer-Branding-Experten beraten wir Sie gern beim Aufbau Ihrer Arbeitgebermarke und Mobile-Recruiting-Strategie.

Kontakt

Interessante Beiträge

  • Google for Jobs – Mehr Reichweite für Ihre StellenanzeigenGoogle for Jobs – Mehr Reichweite für Ihre Stellenanzeigen
    Im Jahr 2017 revolutionierte Google die Jobsuche in den USA. Mithilfe des Features Google for Jobs konnten Bewerber erstmalig die Google-Suche für das Auffinden von Stellenanzeigen verwenden und Bewerbungen direkt verschicken. Im Mai 2019 wurde die Google Jobsuche für den deutschsprachigen Markt eingeführt, was die gezielte Mitarbeitergewinnung vereinfachte.» weiterlesen
  • Interne PersonalbeschaffungInterne Personalbeschaffung: Recruiting in den eigenen Reihen
    Das Recruiting von qualifiziertem Personal gehört aktuell zu den größten Herausforderungen für Unternehmen aller Branchen. Der aufwändige Personalbeschaffungsprozess bindet dabei Ressourcen, die an anderer Stelle sinnvoller und effizienter eingesetzt werden könnten. Jedoch muss nicht jede offene Stelle zwangsläufig durch externe Kandidaten besetzt werden. » weiterlesen
  • Mitarbeitergewinnung im Handwerk10 Tipps zur Mitarbeitergewinnung im Handwerk
    Der Fachkräftemangel im Handwerk hat historische Ausmaße angenommen. Händeringend suchen Meisterbetriebe bereits seit Jahren nach Arbeitskräften. Nach aktuellen Angaben des Zentralverbands des Deutschen Handwerks wurden allein im Juli 2022 mehr als 150.000 offene Stellen bei den Arbeitsagenturen » weiterlesen
  • Generation ZGeneration Z – Was die Nachwuchskräfte der Zukunft von Ihrem Arbeitgeber erwarten
    Momentan drängt die Generation Z in den Arbeitsmarkt. Gemeint ist eine Generation junger Menschen, die nach 1995 geboren wurde und deren Werte, Interessen und Erwartungen an den/die Arbeitgeber/-in sich substanziell von denen ihrer Elterngeneration unterscheiden. Verschiedene Studien geben » weiterlesen
  • mobile recruitingMobile Recruiting – Machen Sie es Bewerbern einfach!
    Die Nutzung von mobilen Endgeräten wie Notebooks , Smartphone oder Tablets ist für Bewerber in der heutigen Zeit selbstverständlich. Das hat Auswirkungen auf den Bewerbungsprozess, denn die Mitarbeitergewinnung durch das sogenannte Mobile Recruiting gewinnt zunehmend an Bedeutung. Wie Arbeitgeber » weiterlesen